Konferenz: Behinderung & Europas Arbeitsmarkt

Welcher Maßnahmen bedarf es, um Barrieren abzubauen und die Chancen von Menschen mit Behinderungen am europäischen Arbeitsmarkt zu verbessern?

Angesichts hoher Arbeitslosenzahlen  vor allem unter jungen Menschen in der Europäischen Union fällt der Einstieg ins Erwerbsleben Menschen mit Behinderungen besonders schwer. Zahlreiche Barrieren verhindern eine gleichberechtigte Teilnahme am Arbeitsmarkt.
Diese Situation ist im Lichte der UN-Behindertenrechtskonvention und der gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung kritisch zu sehen.

Am 15. und 16. November lädt der Behindertenanwalt daher im Rahmen der österreichischen Ratspräsidentschaft alle europäischen Gleichstellungsinstitutionen mit gesetzlicher Zuständigkeit im Bereich Antidiskriminierung und Behinderung ein, Fragen der Gleichstellung zu diskutieren und europaweit eine Strategie zur besseren Inklusion von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsmarkt zu skizzieren.

Weitere Informationen werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.