A- A A+

Herzlich Willkommen

Aktuelles

Am 15.06.2020 übernahm Frau Mag.a Elke Niederl als stellvertretende Behindertenanwältin die Amtsgeschäfte von Dr. Hansjörg Hofer, da dieser in der Zeit vom 15.06.2020 bis 13.07.2020 verhindert ist. Dr. Hofer wünscht Mag.a Niederl alles Gute bei der vorübergehenden Amtsführung und ist überzeugt, dass sie diese Aufgabe hervorragend erfüllen wird.

von links: Herr Hofer und Frau Niederl
Bildbeschreibung: zu sehen sind von links nach rechts Hansjörg Hofer und Elke Niederl

Auch während der Covid-19-Krise war Behindertenanwalt Hansjörg Hofer nicht untätig und setzte sich bestmöglich für die Interessen und auch für die Anliegen von Menschen mit Behinderungen ein.

So hatte er in der letzten Woche einen persönlichen Gesprächstermin bei Frau Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend, Christine Aschbacher.

Die dabei besprochenen Themen waren etwa Arbeit und Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderungen, die Feststellung der Arbeitsfähigkeit bzw. Arbeitsunfähigkeit und damit verbundene Probleme, die erhöhte Familienbeihilfe und andere für Menschen mit Behinderungen relevante Problemstellungen.

Frau Bundesministerin Aschbacher bekundete im Gespräch gegenüber den von Herrn Behindertenanwalt Hansjörg Hofer angesprochenen Themen ihr Interesse und sagte zu, diese in geeigneter Form aufzugreifen.

Behindertenanwaltschaft, Lebenshilfe und Österreichischer Behindertenrat fordern Partizipation, Beteiligung und Absicherung von Menschen mit Behinderungen.

Der 5. Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Lebenshilfe, Österreichischer Behindertenrat und Behindertenanwaltschaft nahmen diesen Tag zum Anlass, um in der Pressekonferenz auf die aktuelle Situation von Menschen mit Behinderungen aufmerksam zu machen. Die Corona-Zeit zeigt, dass Krisen oft Ungleichheiten und Ausgrenzungsmechanismen verstärken. Die Podiumsdiskutant*innen gaben Einblicke aus Sicht der Selbstvertretung, Angehörigen und Behindertenorganisationen und forderten die Regierung zu konkreten Schritten auf. Denn besonders jetzt ist Inklusion wichtig. Partizipation, Beteiligung und Absicherung sind dabei drei Schlüsselbegriffe. Nur wenn diese gegeben sind, kann ein menschenwürdiges und chancengleiches Leben von Menschen mit Behinderungen ermöglicht werden.

Teilnehmer der Pressekonferenz
Bildbeschreibung: Podiumsteilnehmer auf Zoom von links oben nach rechts unten Daniela Kraus, Hanna Kamrat, Friederike Pospischil, Germain Weber, Hansjörg Hofer, Georg Willeit und Herbert Pichler

Ein aufbereitetes Video von der Pressekonferenz befindet sich auf der Facebook-Seite der Lebenshilfe: Video zum Nachsehen

Weitere Informationen zur Pressekonferenz im Nachbericht der Lebenshilfe:

Nachbericht der Lebenshilfe
Kontaktdaten der PodiumsdiskutantInnen
Zitate von SelbstvertreterInnen zur Coronazeit

Termine

Derzeit keine Einträge